Finissage Beziehungsweise

Nachama

Herzliche Einladung zur Finissage der Ausstellung

Sonja Zimmermann
BEZIEHUNGSWEISE
Bildnisse aus 30 Jahren

Sonja Zimmermann ist aus Dresden zu uns gekommen. Ihre wesentlichen Prägungen hat sie im Berlin der siebziger und achtziger Jahre erfahren. Als neugierig durch die Welt Gehende war sie umgeben von anregenden Menschen, die ihre Bildnisse darstellen. Sie haben uns teilhaben lassen an diesen Begegnungen.

Im Raum dieser besonderen Ausstellung gibt das Kulturforum Stadt Berlin seinen

JAHRESEMPFANG 2017.

„Finissage Beziehungsweise“ weiterlesen

Diskussion

Wir laden herzlich ein zur ersten Veranstaltung des Kulturforums im neuen Jahr:

Kulturelle Umbrüche und ihre politischen Folgen – Die Lehren aus dem Trump-Wahlkampf

Der Ausgang der Wahlen in den USA und die Übernahme der Präsidentschaft durch Donald Trump haben grundsätzliche Fragen zur Zukunft der demokratisch verfassten Staaten auf die Tagesordnung gesetzt. Um sich der Frage nach zukünftigen Mehrheitsbildungen stellen zu können, wollen wir zunächst über Ursachen, Wahlkampf- und Wählerkonstellationen der Präsidentschaftswahlen sprechen, um daran anschließend Überlegungen anzuknüpfen, welche politischen Schlussfolgerungen auch für die Situation in der Bundesrepublik 8 Monate
vor den Bundestagswahlen daraus zu ziehen sind.

„Diskussion“ weiterlesen

100. Jour Fixe

Achtung: geänderter Termin!

Einladung zum 100. (!) Jour Fixe

KULTURPOLITIK IN BERLIN – ERWARTUNGEN DIE ROT-ROT-GRÜNE KOALITION –  ERWARTUNGEN AN DAS SPD-KULTURFORUM

Die Würfel sind gefallen. Die Koalitionsvereinbarung ist unterschrieben, die Ressorts verteilt. Was erwarten Akteure der Berliner Kultur von R2G – von der rot-rot-grünen Koalition? Und was erwarten sie vom SPD-Kulturforum, nachdem der Wunsch vieler nach einem eigenständigen Kulturressort zwar in Erfüllung gegangen, die Verantwortung aber von der SPD an die Partei „Die Linke“ übergegangen ist?

„100. Jour Fixe“ weiterlesen

Sonja Zimmermann – Beziehungsweise

Sonja Zimmermann, Oberkantor Estrongo Nachama in Dresden, 1988, 110 x 40 cm, Öl auf Leinwand (Foto Lothar Sprenger)

Herzliche Einladung zur Eröffnung unserer Ausstellung

SONJA ZIMMERMANN

BEZIEHUNGSWEISE
BILDNISSE AUS 30 JAHREN

Galerie im Kurt-Schumacher-Haus, Müllerstraße 163, S- + U-Bahnhof Wedding

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 19 Uhr
Begrüßung Joachim Günther
Es spricht Winfried Sühlo

Eröffnungsrede Beziehungsweise

Dauer der Ausstellung:
Dezember 2016 bis 8. Februar 2017

Öffnungszeiten der Galerie: Mi, Do, Fr 16-18 Uhr und nach tel. Vereinbarung: 030 883 79 14 Zwischen Weihnachten + Neujahr geschlossen.

Sonja Zimmermann kommt aus Dresden. Ihre wesentlichen Prägungen erfuhr die Künstlerin im Berlin der siebziger und achtziger Jahre. Sie liebt diese unglaubliche Stadt, und für uns ist es eine große Freude, sie mit BILDNISSEN AUS 30 JAHREN in unserer Galerie im Herzen Berlins vorstellen zu können.

„Sonja Zimmermann – Beziehungsweise“ weiterlesen

Finissage Zeitgenossen

Einladung zur Finissage der Ausstellung
 ZEITGENOSSEN, Portraits mit kalter Nadel von Hans Scheib

Dienstag, 8. November 2016, 19 Uhr
(Bitte beachten Sie das geänderte Datum)

Im Gespräch:
Christoph Tannert und Winfried Sühlo

Musik:
Antje Thierbach, Oboe

Galerie im Kurt-Schumacher-Haus
Berlin-Mitte, Müllerstraße 163,     U- und S-Bahnhof Wedding

„Finissage Zeitgenossen“ weiterlesen

99. Jour Fixe

Koalitionsgespräche: ein kulturpolitischer Zwischenstand

Herzliche Einladung zum 99. Jour Fixe
am Mittwoch, 2.11.2016, um 19 Uhr
Galerie im Kurt-Schumacher-Haus, Müllerstr. 163, 13353 Berlin

Mit dem Vorsitzenden des Kulturforums, Joachim Günther, – er war Mitglied der Fachkommission, die über zukünftige Kulturpolitik der rot-rot-grünen Koalition verhandelt hat -, wollen wir über den kulturpolitischen Stand der Koalitionsverhandlungen sprechen. Die Fachverhandlungen sind abgeschlossen, aber das Verhandelte muss nun auf den Prüfstand der zentralen Verhandlungskommission. Hier geht es nicht zuletzt um die Finanzen. Es wird also keine Formulierungen und gesicherte Ergebnisse geben – und schon gar keine Hinweise auf den zukünftigen Ressortzuschnitt oder gar die Person an der Spitze der Berliner Kulturpolitik. Wohl aber gab es viele Diskussionen über die ganze Breite der kulturpolitischen Themen und es kann etwas über den zu erwartenden „Stil“ der Zusammenarbeit in der Koalition  gesagt werden.

98. Jour Fixe

Wie geht es in der Berliner Kulturpolitik weiter? – Perspektiven und Herausforderungen

Herzliche Einladung zum 98. Jour Fixe
am Mittwoch, 5. Oktober 2016 um 19 Uhr
Galerie im Kurt-Schumacher-Haus, Müllerstr. 163, 13353 Berlin

Wir wollen mit Mitgliedern des neuen Kulturausschusses des Berliner Abgeordnetenhauses über ihre Vorstellungen zur Kulturpolitik sprechen: Wie sehen ihre Visionen aus? Welche Herausforderungen gilt es zu bewältigen? Wohin soll der Weg gehen?

„98. Jour Fixe“ weiterlesen

Buchvorstellung „Der rote Koffer“

Der rote KofferDER ROTE KOFFER

28. September: Buchvorstellung
mit Winfried Sühlo und Peter Brandt

Wenige Tage vor dem Tag der Deutschen Einheit laden das Kulturforum Stadt Berlin der Sozialdemokratie und die Historische Kommission der Berliner SPD gemeinsam zu einer spannenden deutschlandpolitischen Lesung und Diskussion ein.  Im Gespräch mit dem Historiker Peter Brandt stellt Berlins ehemaliger Kulturstaatssekretär Winfried Sühlo, langjähriger Vorsitzender des Kulturforums,  am Mittwoch, dem 28. September um 19 Uhr sein kürzlich erschienenes Buch „Der rote Koffer“ vor. Winfried Sühlo hat in diesem Buch seine persönliche Sicht auf „ein gespaltenes Land“ beschrieben, er gibt Einblicke in die kulturelle Entwicklung in beiden Teilen des Landes und erzählt von vielen persönlichen Begegnungen.

„Buchvorstellung „Der rote Koffer““ weiterlesen

97. Jour Fixe

Eine Kulturentwicklungsplanung für Berlin?

Wie ist es möglich, die Entwicklung der Kulturlandschaft in Berlin planvoll voranzubringen? Sind hierfür Modelle der Kulturentwicklungsplanung hilfreich, wie sie in anderen Städten praktiziert werden, z. B in Düsseldorf:
http://www.kep-duesseldorf.de/projekt-news/. Oder müssen wir in Berlin andere Wege gehen, schon allein, weil wir mit der Bezirksebene mit einer grundsätzlich anderen Verwaltungsstruktur umgehen müssen?

„97. Jour Fixe“ weiterlesen