Der Verein

Was spielt sich ab im Kulturforum?

Wir haben ein dichtes Programm – zu dicht, sagen manche. Da ist bestimmt für jeden etwas dabei.

Wir führen das Gespräch. Zu unserem Jour fixe kommen Menschen, die etwas zu sagen haben, und von denen wir etwas über Kultur lernen können.

Wir stellen aus. In der Galerie im Kurt-Schumacher-Haus zeigen wir regelmäßig Ausstellungen mit Werken meist von Berliner Künstlerinnen und Künstlern.

Wir informieren uns vor Ort. Berlin hat unzählige Orte mit guter Kunst. Wir besuchen Kulturinitiativen und -institutionen, sprechen mit Künstlerinnen und Künstlern. Wir hören zu. Dazu veranstalten wir Lesungen – vom Krimi bis zur spannenden Biografie – mit interessanten Autorinnen und Autoren.

Wir gehen ins Theater und in die Oper. Wir reden nicht nur über das Theater, wir gehen auch hinein. Dazu suchen wir uns spannende Stücke und Inszenierungen aus.

Wir mischen uns ein. Unser Metier ist die Kultur und die Kulturpolitik. Wir wollen eine gute Kulturpolitik und streiten dafür, dass Kultur wichtig bleibt in Berlin.

Füllen Sie einfach den Antrag auf Mitgliedschaft aus und senden Sie ihn an uns.

Was ist das Kulturforum?

Länder und Gemeinden in Deutschland stehen vor der Herausforderung, für ihre Bürger die gewachsene und lebendige kulturelle Infrastruktur zu erhalten, zu erweitern und zu verändern. Kulturpolitiker sind gefordert, Phantasie und Kreativität für neue Möglichkeiten von Kunst und Kultur in einer globalisierten Welt einzusetzen. Berlin als große und starke Kulturstadt in Deutschland hat die Chance, an der Spitze dieser Entwicklungen und Veränderungen zu stehen. Berlin mit seinem großen und vielfältigen kulturellen Angebot und einer starken freien Szene kann zu einem Reformlabor für das ganze Land werden.

Das »Kulturforum Stadt Berlin der Sozialdemokratie« will sich durch Formen des Gesprächs, mit Debatten, Diskussionen und produktivem Streit in die Gestaltung der kulturellen Zukunft Berlins einmischen. Es will helfen, dafür notwendige Reformen auf den Weg zu bringen und die Ausstrahlung der Stadt zu vergrößern.

Wir arbeiten – wie alle regionalen Kulturforen der Sozialdemokratie – eng zusammen mit dem bundes weiten Kulturforum, dessen Vorsitzender Wolfgang Thierse ist.

Wir haben den Status eines eingetragenen, gemeinnützigen Vereins, der sich der Sozialdemokratie verbunden weiß, aber eigenständig und unabhängig ist und dessen Mitglieder nicht der SPD angehören müssen. Unsere Mitglieder zahlen einen Jahresbeitrag zur Finanzierung der Arbeit. Wir werben um Spenden, um unsere Handlungsmöglichkeiten zu verbessern.

Wir möchten Sie herzlich zum Beitritt und zur Mitarbeit einladen. Ganz besonders freuen wir uns auch über jüngere Mitglieder.

Wir hoffen, dass wir Ihr Interesse geweckt haben.