Berliner Kneipen

von Roland NeumannHerzliche Einladung zur Eröffnung der Ausstellung

BERLINER KNEIPEN
Treffpunkte unserer Stadt

Kneipen, Wirtshäuser, Schenken, Destillen – wie immer sie genannt werden, sie waren und sind mehr als gastronomische Versprechungen, mehr als Molle und Korn. Sie sind Orte der Begegnung und Kommunikation, der Vertrautheit und Zugehörigkeit – manche nennen das „Heimat“. Leider nimmt ihre Zahl ab, aber sie behalten ihre Ausstrahlung und bleiben ein wichtiger und lebendiger Teil Berliner Stadt- und Kulturgeschichte.

Die Berliner Kneipenszene ist eine Inspiration für Künstler, in der sie selbst häufig zu Hause sind. Sie liefert ihnen viele anregende Motive für ihre Arbeit. In unserer Ausstellung zeigen KünstlerInnen Bilder, die in den letzten 60 Jahren aus dem Berliner Kneipen-Kosmos heraus entstanden sind. Darunter sind Szenen feucht-fröhlicher Gelage wie auch nachdenklich machende Studien der Einsamkeit. Erstaunlich ist die Vielfalt der von den KünstlerInnen präsentierten Stilrichtungen:

Uliane Borchert, Manfred Butzmann, Eberhard Franke, Rachel Haase, Halit Hulusi, Günter Rudolf Kokott, Brigitte Krüger, Sigurd Kuschnerus, Sophie Lazari, Ernst Leonhardt, Rudi Lesser, Artur Märchen, Roland Neumann, Kurt Mühlenhaupt, Caroline Pinger, Wolfgang Simon, Gerhard Tenzer, TUTU, Helmut Weber von Wallau, Jürgen Wölke.

Galerie im Kurt-Schumacher-Haus
Berlin-Mitte, Müllerstraße 163, S- und U-Bhf. Wedding

von Manfred ButzmannMittwoch, 5. Dezember 2018, 19 Uhr
Begrüßung Joachim Günther     Einführung Eckhardt Barthel
Hugo Hoffmann liest aus BERLINER BLAU von Kurt Mühlenhaupt
Musikalische Begleitung: Schulle & Lemmer

Dauer der Ausstellung:
6. Dezember 2018 bis 9. Januar 2019
Finissage:
Mittwoch, 9. Januar 2019, 19 Uhr
Öffnungszeiten der Galerie:
Mi, Do, Fr 16 bis 18 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung (030 883 79 14).

Zwischen Weihnachten und Neujahr bleibt die Galerie geschlossen