Im Dialog

Eva Mücke
UND
Peter Schulz Leonhardt
IM DIALOG

05.02.2020

Unsere Ausstellung zeigt Werke von Eva Mücke und Peter Schulz Leonhardt, die seit langem Im Dialog miteinander stehen. Beider Werke, ihre Zeichnungen und ihre Grafik, sind getragen von den Erfahrungen an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Ihre künstlerische Sprache ist geprägt von Leichtigkeit und Genauigkeit zugleich – so geben sie ein charmantes, eindrückliches Bild unserer Modestadt Berlin wieder.

„Im Dialog“ weiterlesen

Einhundert Jahre Gross-Berlin

Künstler*innen sehen ihre Stadt

Berlin, U-Bhf Eberswalderstr. - Hans Stein
Berlin, U-Bhf Eberswalderstr. – Hans Stein

Wir leben und arbeiten in einer großartigen Stadt, die eine bewegende Geschichte hat. Vor einhundert Jahren wurde sie zusammengefügt aus Städten und Gemeinden, die sich im Umland ihres historischen Kerns entwickelt hatten. Unsere Stadt wurde größer, bunter, vielfältiger und lebendiger. Nach dreißig Jahren Teilung zwischen Ost und West wächst jetzt wieder zusammen, was seit 1920 eine europäische Metropole ist:

Berlin.

„Einhundert Jahre Gross-Berlin“ weiterlesen

Politische Köpfe

Bruno Bruni Rosa Luxemburg Antoinette Egon Bahr Rainer Fetting Willy Brandt
Bruno Bruni Rosa Luxemburg            Antoinette    Egon Bahr                              Rainer Fetting Willy Brandt

In unserer neuen Ausstellung zeigen wir Politische Köpfe. Fast alle Portraits stammen aus der Kunstsammlung im Willy-Brandt-Haus. Wir treffen vertraute Gesichter, die zu ihrer Zeit eine Bedeutung gehabt haben. Die meisten sind Sozialdemokraten. Einige von ihnen haben bei vielen Bürgern ganz selbstverständlich Anerkennung oder sogar Zuneigung und Verehrung gefunden. Heute ist das schwieriger geworden, unsere Wahrnehmung wird nüchterner und – oft zu Recht – auch kritischer. Wir zeigen ihnen in der Ausstellung ein Umfeld, das anregen kann, über diese Entwicklung mit einander in ein Gespräch zu kommen.

„Politische Köpfe“ weiterlesen

Berliner Kneipen

von Roland NeumannHerzliche Einladung zur Eröffnung der Ausstellung

BERLINER KNEIPEN
Treffpunkte unserer Stadt

Kneipen, Wirtshäuser, Schenken, Destillen – wie immer sie genannt werden, sie waren und sind mehr als gastronomische Versprechungen, mehr als Molle und Korn. Sie sind Orte der Begegnung und Kommunikation, der Vertrautheit und Zugehörigkeit – manche nennen das „Heimat“. Leider nimmt ihre Zahl ab, aber sie behalten ihre Ausstrahlung und bleiben ein wichtiger und lebendiger Teil Berliner Stadt- und Kulturgeschichte.

„Berliner Kneipen“ weiterlesen

Macht und Ohnmacht

MACHT UND OHNMACHT
WIE POLITISCH IST KUNST ?

BILDER VON MARTIN SCHWARZE

Politische Kunst reagiert und benennt nicht nur, sondern hat den Anspruch selbst zu gestalten. Auch in vermeintlich gerechter ausgeglichenen Gesellschaften spielt sie immer noch oder immer mehr wieder eine Rolle. Sie bindet Themen ein, die der Überlegung Wert sind und ist Sprachrohr für Dinge, die nicht immer in Worte zu fassen sind. Simultan ermöglicht politische Kunst, die Reflexion über unterschiedliche Aspekte eines Themas mit unterschiedlichen Interpretationsmöglichkeiten, da die Lesart stark von den BetrachterInnen und ihrem Verständnis, ihrem Wissen und ihrer Toleranz abhängig ist.

(Zitat: Anna Wolk, Kunsthistorikerin, 2015)

„Macht und Ohnmacht“ weiterlesen

one man space

In den letzten Jahren haben wir in mehreren Ausstellungen Arbeiten von Studenten oder Absolventen Berliner Kunsthochschulen sowie der Ostkreuzschule für Fotografie vorgestellt. Heute gehen wir den Schritt zu einem ganz anderen Genre: wir stellen Ihnen die Arbeit der Künstlerin Muyao Zhang vor, die an der UdK im Modedesign ausgebildet wird. (Präsentation  zusammen mit Nikita Marykov).


www.design.udk-berlin.de/modedesign

„one man space“ weiterlesen

zuzüglich*

*Neue Mitglieder des Frauenmuseums Berlin

Ulrike Gerst
Andrea Hartinger
Hye Young Kim
Kika Jonsson
Zuzanna Schmukalla
Beate Selzer
Marianne Stoll
Sibylla Weisweiler

„zuzüglich*“ weiterlesen

museumsreif?!

Einladung zur Eröffnung der Ausstellung

„… museumsreif?!“
Klassiker der Berliner Karikatur

Mittwoch, 4. Oktober ’17, 19 Uhr
Begrüßung Ulrich Horb Einführung Andreas Nicolai

Begrüßungsrede museumsreif

Dauer der Ausstellung: 5. Oktober bis 3. November 2017
Öffnungszeiten der Galerie: Mi, Do, Fr 16 bis 18 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung (030 – 883 79 14)
Galerie im Kurt-Schumacher-Haus
Berlin-Mitte, Müllerstraße 163, U und S-Bhf. Wedding

„museumsreif?!“ weiterlesen

Camera D zeigt Portraits

Die Fotografinnen und Fotografen von Camera D mit Eckhardt Barthel. Foto: Ulrich Horb
Die Fotografinnen und Fotografen von Camera D mit Eckhardt Barthel. Foto: Ulrich Horb

Ein Thema, neun verschiedene Antworten. Das Fotografen-Kollektiv   CameraD, entstanden aus ehemaligen Studentinnen und Studenten der Ostkreuzschule für Fotografie und Gestaltung sowie der 2012 gegründeten Neuen Schule für Fotografie Berlin, zeigt in einer Ausstellung in der Galerie im Kurt-Schumacher-Haus noch bis zum 19. Mai „Portraits“.  Es sind Blicke auf Menschen, auf ihre Umgebung, auf ihren Alltag, ihre Arbeit, ihre Sehnsüchte. „Camera D zeigt Portraits“ weiterlesen

CameraD – Portrait

Herzliche Einladung zur Eröffnung unserer Ausstellung

Portrait


Fotografien von

  • Jan Bechberger
  • Evelyn Groschopfer
  • Ditta Jenssen
  • Alexander Labrentz
  • Inga Alice Lauenroth
  • Alicia Louisot
  • Inga Orschinski
  • Monika Paulick
  • Sophie Schwarz

„CameraD – Portrait“ weiterlesen